Nennungsschlüsse

  • Billigheim 10.08.2021 – 18 Uhr – kann ab 03.08. 18 Uhr genannt werden
  • Bübinger Hof – Dressur 10.08.2021 – 18 Uhr – kann ab 03.08. 18 Uhr genannt werden
  • Mayen-Geisbüschhof – Dressur 10.08.2021 – 18 Uhr – kann ab 03.08. 18 Uhr genannt werden
  • Käshofen – 10.08.2021 – 18 Uhr – kann ab 04.08. 18 Uhr genannt werden
  • Ingelheim – 10.08.2021 – 18 Uhr – kann bereits über NEON genannt werden
  • Bübinger Hof – Springen 10.08.2021 – 18 Uhr – kann ab 03.08. 18 Uhr genannt werden
  • Mayen-Geisbüschhof – Springen 17.08.2021 – 18 Uhr – kann ab 10.08. 18 Uhr genannt werden
  • Gersweiler 24.08.2021 – 18 Uhr – kann bereits über NEON genannt werden

Änderung TG Bübinger Hof – Dressurturnier
Hier wurde die Ausschreibung bei Prfg. 14 noch einmal angepasst, dahingegen das diese Prfg. jetzt als Aufgabe die Inter A hat.

Infos für Teilnehmer an Wettbewerbe zu FN NEON – die noch keinen Account haben

Generell empfehlen wir auch Teilnehmer an Wettbewerben (WBO) sich bei FN-NEON zu registrieren und dann die Nennungen, sofern der Veranstalter FN-NEON nutzt über dieses System zu tätigen. Damit gehört das Überweisen und Formular ausfüllen der Vergangenheit an, da die Gebühren abgebucht werden. Von uns betreute WBO-Veranstaltungen werden zu 99% mit FN-Neon abgewickelt.

Zum Registrieren geht es hier entlang:

https://www.nennung-online.de/registrierung?init=true

Wichtig nur erst einmal registrieren und keine Schnupperlizenz beantragen!
Infos zur Schnupperlizenz gibt es hier:

https://www.pferd-aktuell.de/turniersport/turnierteilnehmer/jahresturnierlizenz-reiten-und-fahren

Infos zu Pferden/Ponies:

„JEDE Equide in der EU MUSS einen Equidenpass haben und somit auch registriert sein.
Auch ein Transport ohne Equidenpass ist in der EU verboten und wird gelegentlich von der Polizei kontrolliert. Hintergrund: Seuchenschutz

Die FN registriert auch Freizeitpferde für eine mögliche Teilnahme an WBO Veranstaltungen/Wettbewerben.

  • 1 Variante:
    Hier handelt es sich um Pferde/Ponys, die noch keinen Pass haben. Die FN schickt dem Besitzer nach Eingang eines Bestellformulars einen Transponder und den dazugehörigen Antrag auf Registrierung als Freizeitpferd und das Abzeichen Diagramm zu. Diese Unterlagen werden vom Tierarzt/Besitzer ausgefüllt und hier eingereicht. Die FN registriert das Pferd, trägt den Besitzer ein und stellt den Pferdepass aus. Gebühr: €45,–
  • Andere Variante: Pferd mit ausländischem Pass.
    Diese müssen zunächst von einem deutschen Tierarzt „identifiziert“ werden. Das Abzeichen Diagramm muss ausgefüllt und die Richtigkeit des Passes von einem Tierarzt durch Stempel und Unterschrift bestätigt werden. Dann registriert die FN dieses Pferd und trägt den Besitzer ein. Gebühr: 37,50 plus € 10,– für die Datenübermittlung in die Datenbank HiTier.
    Diese Pferde können dann mit Ihrer Lebensnummer in der persönlichen Pferdeliste aufgenommen werden. „

Hier geht es zu unserem Veranstaltungskalender zum stöbern!